+49 7843 9933-150

NEU: Mimaki JV330 und CJV330

Beschreibung neue Mimaki Modelle JV330 und CJV330
27.03.22

Ab Mai 2022 sind die ersten Exemplare der neuen JV330 und CJV330-Geräte verfügbar. Die Ablösung für die bewährten JV300 und CJV300-Modelle weisen viele auch auf Anwenderfeedback basierende Verbesserungen auf, und im Marktsegment einzigartiges Zubehör.

Die neuen Maschinen gibt es nur noch mit 2-Liter-Tintengebinden (Weiß = 500ml), die auf niedriger Höhe in einem Zubehörwagen neben dem Drucker und nicht mehr auf dem Drucker angesetzt werden, was den Anwendungskomfort deutlich erhöht. Eine beleuchtete Druckplaten, das bereits aus den JV100/UJV100-Modellen bekannte DAS-System für automatische Justage des bidirektionalen Drucks und des Medienvorschubs, ein Textil-Wiper, Mimaki ID-Cut und vieles mehr erhöhen die Anwendungsfreundlichkeit weiter. Die neue Mimaki Weaving Dot Technologie minimiert Effekte durch nicht optimal justierte oder sonst nicht mehr optimal funktionierende Druckköpfe, wirkt Banding entgegen und optimiert Verläufe.

Die Aufrollvorrichtung verfügt neuerdings über zwei Motoren (links und rechts), was die Aufrollpräzision erhöht. Dazu kann man das Material mit der Abschneidevorrichtung jetzt V-förmig anschneiden lassen, was die Ausrichtung des Materials auf der Aufwickelvorrichtung vereinfacht. Der Drucker ist neu zudem über eine Remote Access App steuerbar, man kann über ein Smartphone oder Tablet im gleichen WLAN sowohl den Druckerstatus abrufen als auch Remote bedienen.

Neu ist auch das optional erhältliche Roll Change System, das es erlaubt bis zu 3 Medienrollen an der Maschine zu rüsten und einfach zwischen diesen Rollen zu wechseln. Im Lösemitteldruckermarkt einzigartig ist der optionale XY-Slitter, ein Zuschnittsystem das sensorgestützt über in Rasterlink 7 erzeugte Passermarken rechteckige Drucke (z. B. Poster) nach dem Druck automatisch horizontal und vertikal zuschneidet.

Die neuen Mimaki 330-Modelle werden mit Rasterlink 7 geliefert und angesteuert. Es ist zu erwarten das auch Drittanbieter-RIP´s zur Markteinführung die neuen Modelle unterstützen.